Daten­schutz­er­klä­rung

Gel­tungs­be­reich

Diese Daten­schutz­er­klä­rung klärt Nut­zer über die Art, den Umfang und Zwe­cke der Erhe­bung und Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten durch den ver­ant­wort­li­chen Anbie­ter Roland Ham­mer (Kraut­gär­ten 3, 2011 Unter­haut­zen­tal, Öster­reich) auf die­ser Web­site (im fol­gen­den “Ange­bot”) auf.

Die recht­li­chen Grund­la­gen des Daten­schut­zes fin­den sich im Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) und dem Tele­me­di­en­ge­setz (TMG).

Zugriffs­da­ten /​ Ser­ver-Log­files

Der Anbie­ter (bezie­hungs­weise sein Webs­pace-Pro­vi­der) erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Ange­bot (so genannte Ser­ver­log­files). Zu den Zugriffs­da­ten gehö­ren:

Name der abge­ru­fe­nen Web­seite, Datei, Datum und Uhr­zeit des Abrufs, über­tra­gene Daten­menge, Mel­dung über erfolg­rei­chen Abruf, Brow­ser­typ nebst Ver­sion, das Betriebs­sys­tem des Nut­zers, Refer­rer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfra­gende Pro­vi­der.

Der Anbie­ter ver­wen­det die Pro­to­koll­da­ten nur für sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen zum Zweck des Betriebs, der Sicher­heit und der Opti­mie­rung des Ange­bo­tes. Der Anbie­ter­be­hält sich jedoch vor, die Pro­to­koll­da­ten nach­träg­lich zu über­prü­fen, wenn auf­grund kon­kre­ter Anhalts­punkte der berech­tigte Ver­dacht einer rechts­wid­ri­gen Nut­zung besteht.

Umgang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

Per­so­nen­be­zo­gene Daten sind Infor­ma­tio­nen, mit deren Hilfe eine Per­son bestimm­bar ist, also Anga­ben, die zurück zu einer Per­son ver­folgt wer­den kön­nen. Dazu gehö­ren der Name, die Email­adresse oder die Tele­fon­num­mer. Aber auch Daten über Vor­lie­ben, Hob­bies, Mit­glied­schaf­ten oder wel­che Web­sei­ten von jeman­dem ange­se­hen wur­den zäh­len zu per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

Per­so­nen­be­zo­gene Daten wer­den von dem Anbie­ter nur dann erho­ben, genutzt und wei­ter gege­ben, wenn dies gesetz­lich erlaubt ist oder die Nut­zer in die Daten­er­he­bung ein­wil­li­gen.

Kon­takt­auf­nahme

Bei der Kon­takt­auf­nahme mit dem Anbie­ter (zum Bei­spiel per Kon­takt­for­mu­lar oder E-Mail) wer­den die Anga­ben des Nut­zers zwecks Bear­bei­tung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschluss­fra­gen ent­ste­hen, gespei­chert.

Kom­men­tare und Bei­träge

Wenn Nut­zer Kom­men­tare im Blog oder sons­tige Bei­träge hin­ter­las­sen, wer­den ihre IP-Adres­sen gespei­chert. Das erfolgt zur Sicher­heit des Anbie­ters, falls jemand in Kom­men­ta­ren und Bei­trä­gen wider­recht­li­che Inhalte schreibt (Belei­di­gun­gen, ver­bo­tene poli­ti­sche Pro­pa­ganda, etc.). In die­sem Fall kann der Anbie­ter selbst für den Kom­men­tar oder Bei­trag belangt wer­den und ist daher an der Iden­ti­tät des Ver­fas­sers inter­es­siert.

Kom­mentar­abon­ne­ments

Die Nach­fol­ge­kom­men­tare kön­nen durch Nut­zer abon­niert wer­den. Die Nut­zer erhal­ten eine Bestä­ti­gungs­email, um zu über­prü­fen, ob sie der Inha­ber der ein­ge­ge­be­nen Email­adresse sind. Nut­zer kön­nen lau­fende Kom­mentar­abon­ne­ments jeder­zeit abbe­stel­len. Die Bestä­ti­gungs­email wird Hin­weise dazu ent­hal­ten.

News­let­ter

Mit dem News­let­ter infor­mie­ren wir Sie über uns und unsere Ange­bote.

Wenn Sie den News­let­ter emp­fan­gen möch­ten, benö­ti­gen wir von Ihnen eine valide Email-Adresse sowie Infor­ma­tio­nen, die uns die Über­prü­fung gestat­ten, dass Sie der Inha­ber der ange­ge­be­nen Email-Adresse sind bzw. deren Inha­ber mit dem Emp­fang des News­let­ters ein­ver­stan­den ist. Wei­tere Daten wer­den nicht erho­ben. Diese Daten wer­den nur für den Ver­sand der News­let­ter ver­wen­det und wer­den nicht an Dritte wei­ter gege­ben.

Mit der Anmel­dung zum News­let­ter spei­chern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmel­dung. Diese Spei­che­rung dient alleine dem Nach­weis im Fall, dass ein Drit­ter eine Email­adresse miss­braucht und sich ohne Wis­sen des Berech­tig­ten für den News­let­ter­emp­fang anmel­det.

Ihre Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung der Daten, der Email-Adresse sowie deren Nut­zung zum Ver­sand des News­let­ters kön­nen Sie jeder­zeit wider­ru­fen. Der Wider­ruf kann über einen Link in den News­let­tern selbst, in Ihrem Pro­fil­be­reich oder per Mit­tei­lung an die oben ste­hen­den Kon­takt­mög­lich­kei­ten erfol­gen.

Ein­bin­dung von Diens­ten und Inhal­ten Drit­ter

Es kann vor­kom­men, dass inner­halb die­ses Online­an­ge­bo­tes Inhalte Drit­ter, wie zum Bei­spiel Videos von You­Tube, Kar­ten­ma­te­rial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Gra­fi­ken von ande­ren Web­sei­ten ein­ge­bun­den wer­den. Dies setzt immer vor­aus, dass die Anbie­ter die­ser Inhalte (nach­fol­gend bezeich­net als “Dritt-Anbie­ter”) die IP-Adresse der Nut­zer wahr neh­men. Denn ohne die IP-Adresse, könn­ten sie die Inhalte nicht an den Brow­ser des jewei­li­gen Nut­zers sen­den. Die IP-Adresse ist damit für die Dar­stel­lung die­ser Inhalte erfor­der­lich. Wir bemü­hen uns nur sol­che Inhalte zu ver­wen­den, deren jewei­lige Anbie­ter die IP-Adresse ledig­lich zur Aus­lie­fe­rung der Inhalte ver­wen­den. Jedoch haben wir kei­nen Ein­fluss dar­auf, falls die Dritt-Anbie­ter die IP-Adresse z.B. für sta­tis­ti­sche Zwe­cke spei­chern. Soweit dies uns bekannt ist, klä­ren wir die Nut­zer dar­über auf.

Getty Images

Inner­halb die­ses Ange­bo­tes kön­nen die Bil­der des Stock­bild­an­bie­ters Getty Images ein­ge­bun­den wer­den. Die Bil­der sind an einem Rah­men mit dem Hin­weis “Getty Images” erkenn­bar. Die Dar­stel­lung die­ser Bil­der setzt vor­aus, dass Getty Images die IP-Adresse der Nut­zer wahr nimmt, damit die Bil­der an den Brow­ser der Nut­zer aus­ge­lie­fert wer­den kön­nen. Die IP-Adresse ist damit für die Dar­stel­lung die­ser Inhalte erfor­der­lich. Nach der­zei­ti­gem Wis­sens­stand wird die IP-Adresse nur für die­sen Zweck ver­wen­det. Jedoch hat der Anbie­ter kei­nen Ein­fluss dar­auf, falls Getty Images die IP-Adresse z.B. für sta­tis­ti­sche Zwe­cke spei­chert. Soweit dies dem Anbie­ter bekannt ist, wer­den die Nut­zer auf­klärt, bzw. die Bil­der ent­fernt.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Getty Images

Coo­kies

Coo­kies sind kleine Dateien, die es ermög­li­chen, auf dem Zugriffs­ge­rät der Nut­zer (PC, Smart­phone o.ä.) spe­zi­fi­sche, auf das Gerät bezo­gene Infor­ma­tio­nen zu spei­chern. Sie die­nen zum einem der Benut­zer­freund­lich­keit von Web­sei­ten und damit den Nut­zern (z.B. Spei­che­rung von Log­in­da­ten). Zum ande­ren die­nen sie, um die sta­tis­ti­sche Daten der Web­sei­ten­nut­zung zu erfas­sen und sie zwecks Ver­bes­se­rung des Ange­bo­tes ana­ly­sie­ren zu kön­nen. Die Nut­zer kön­nen auf den Ein­satz der Coo­kies Ein­fluss neh­men. Die meis­ten Brow­ser ver­fü­gen über eine Option mit der das Spei­chern von Coo­kies ein­ge­schränkt oder kom­plett ver­hin­dert wird. Aller­dings wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass die Nut­zung und ins­be­son­dere der Nut­zungs­kom­fort ohne Coo­kies ein­ge­schränkt wer­den.

Sie kön­nen viele Online-Anzei­gen-Coo­kies von Unter­neh­men über die US-ame­ri­ka­ni­sche Seite abou­tads oder die EU-Seite you­ron­lin­echoices ver­wal­ten.

Regis­trier­funk­tion

Die im Rah­men der Regis­trie­rung ein­ge­ge­be­nen Daten wer­den für die Zwe­cke der Nut­zung des Ange­bo­tes ver­wen­det. Die Nut­zer kön­nen über ange­bots- oder regis­trie­rungs­re­le­vante Infor­ma­tio­nen, wie Ände­run­gen des Ange­bots­um­fangs oder tech­ni­sche Umstände per E-Mail infor­miert wer­den. Die erho­be­nen Daten sind aus der Ein­ga­be­maske im Rah­men der Regis­trie­rung ersicht­lich. Dazu gehö­ren Name, pos­ta­li­sche Adresse, Email Adresse, Tele­fon­num­mer und IP-Adresse.

Google Ana­ly­tics

Die­ses Ange­bot benutzt Google Ana­ly­tics, einen Web­ana­ly­se­dienst der Google Inc. („Google“). Google Ana­ly­tics ver­wen­det sog. „Coo­kies“, Text­da­teien, die auf Com­pu­ter der Nut­zer gespei­chert wer­den und die eine Ana­lyse der Benut­zung der Web­site durch sie ermög­li­chen. Die durch den Coo­kie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Benut­zung die­ser Web­site durch die Nut­zer wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Google in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert.

Im Falle der Akti­vie­rung der IP-Anony­mi­sie­rung auf die­ser Web­seite, wird die IP-Adresse der Nut­zer von Google jedoch inner­halb von Mit­glied­staa­ten der Euro­päi­schen Union oder in ande­ren Ver­trags­staa­ten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum zuvor gekürzt. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die volle IP-Adresse an einen Ser­ver von Google in den USA über­tra­gen und dort gekürzt. Die IP-Anony­mi­sie­rung ist auf die­ser Web­site aktiv. Im Auf­trag des Betrei­bers die­ser Web­site wird Google diese Infor­ma­tio­nen benut­zen, um die Nut­zung der Web­site durch die Nut­zer aus­zu­wer­ten, um Reports über die Web­siteak­ti­vi­tä­ten zusam­men­zu­stel­len und um wei­tere mit der Web­site­nut­zung und der Inter­net­nut­zung ver­bun­dene Dienst­leis­tun­gen gegen­über dem Web­site­be­trei­ber zu erbrin­gen.

Die im Rah­men von Google Ana­ly­tics von Ihrem Brow­ser über­mit­telte IP-Adresse wird nicht mit ande­ren Daten von Google zusam­men­ge­führt. Die Nut­zer kön­nen die Spei­che­rung der Coo­kies durch eine ent­spre­chende Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser-Soft­ware ver­hin­dern; Die­ses Ange­bot weist die Nut­zer jedoch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­site voll­um­fäng­lich wer­den nut­zen kön­nen. Die Nut­zer kön­nen dar­über hin­aus die Erfas­sung der durch das Coo­kie erzeug­ten und auf ihre Nut­zung der Web­site bezo­ge­nen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Google ver­hin­dern, indem sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­bare Brow­ser-Plugin her­un­ter­la­den und instal­lie­ren.

Alter­na­tiv zum Brow­ser-Add-On oder inner­halb von Brow­sern auf mobi­len Gerä­ten, kli­cken Sie bitte die­sen Link, um die Erfas­sung durch Google Ana­ly­tics inner­halb die­ser Web­site zukünf­tig zu ver­hin­dern. Dabei wird ein Opt-Out-Coo­kie auf Ihrem Gerät abge­legt. Löschen Sie Ihre Coo­kies, müs­sen Sie die­sen Link erneut kli­cken.

Piwik

Die­ses Ange­bot benutzt Piwik, eine Open-Source-Soft­ware zur sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung der Nut­zer­zu­griffe. Piwik ver­wen­det sog. “Coo­kies”, Text­da­teien, die auf dem Com­pu­ter der Nut­zer gespei­chert wer­den und die eine Ana­lyse der Benut­zung der Web­site durch die Nut­zer ermög­li­chen. Die durch den Coo­kie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über die Benut­zung die­ses Age­bo­tes wer­den auf dem Ser­ver des Anbie­ters in Deutsch­land gespei­chert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Ver­ar­bei­tung und vor deren Spei­che­rung anony­mi­siert. Nut­zer kön­nen die Instal­la­tion der Coo­kies durch eine ent­spre­chende Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser-Soft­ware ver­hin­dern; Der Anbie­ter wei­sen die Nut­zer jedoch dar­auf hin, dass sie in die­sem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­site voll­um­fäng­lich nut­zen kön­nen.

Ver­wen­dung von Face­book Social Plug­ins

Die­ses Ange­bot ver­wen­det Social Plug­ins (“Plug­ins”) des sozia­len Netz­wer­kes face­book, wel­ches von der Face­book Inc., 1601 S. Cali­for­nia Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrie­ben wird (“Face­book”). Die Plug­ins sind an einem der Face­book Logos erkenn­bar (wei­ßes „f“ auf blauer Kachel oder ein „Dau­men hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz “Face­book Social Plugin” gekenn­zeich­net. Die Liste und das Aus­se­hen der Face­book Social Plug­ins kann auf der Face­book deve­l­oper Seite ein­ge­se­hen wer­den.

Wenn ein Nut­zer eine Web­seite die­ses Ange­bots auf­ruft, die ein sol­ches Plugin ent­hält, baut sein Brow­ser eine direkte Ver­bin­dung mit den Ser­vern von Face­book auf. Der Inhalt des Plug­ins wird von Face­book direkt an Ihren Brow­ser über­mit­telt und von die­sem in die Web­seite ein­ge­bun­den. Der Anbie­ter hat daher kei­nen Ein­fluss auf den Umfang der Daten, die Face­book mit Hilfe die­ses Plug­ins erhebt und infor­miert die Nut­zer daher ent­spre­chend sei­nem Kennt­nis­stand.

Durch die Ein­bin­dung der Plug­ins erhält Face­book die Infor­ma­tion, dass ein Nut­zer die ent­spre­chende Seite des Ange­bots auf­ge­ru­fen hat. Ist der Nut­zer bei Face­book ein­ge­loggt, kann Face­book den Besuch sei­nem Face­book-Konto zuord­nen. Wenn Nut­zer mit den Plug­ins inter­agie­ren, zum Bei­spiel den Like But­ton betä­ti­gen oder einen Kom­men­tar abge­ben, wird die ent­spre­chende Infor­ma­tion von Ihrem Brow­ser direkt an Face­book über­mit­telt und dort gespei­chert. Falls ein Nut­zer kein Mit­glied von Face­book ist, besteht trotz­dem die Mög­lich­keit, dass Face­book seine IP-Adresse in Erfah­rung bringt und spei­chert. Laut Face­book wird in Deutsch­land und Öster­reich nur eine anony­mi­sierte IP-Adresse gespei­chert.

Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und die wei­tere Ver­ar­bei­tung und Nut­zung der Daten durch Face­book sowie die dies­be­züg­li­chen Rechte und Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten zum Schutz der Pri­vat­sphäre der Nut­zer, kön­nen diese den Daten­ver­wen­dungs­richt­li­nien von Face­book ent­neh­men.

Wenn ein Nut­zer Face­book­mit­glied ist und nicht möchte, dass Face­book über die­ses Ange­bot Daten über ihn sam­melt und mit sei­nen bei Face­book gespei­cher­ten Mit­glieds­da­ten ver­knüpft, muss er sich vor dem Besuch des Inter­net­auf­tritts bei Face­book aus­log­gen.

Eben­falls ist es mög­lich Face­book-Social-Plug­ins mit Add-ons für Ihren Brow­ser zu blo­cken, zum Bei­spiel mit Ghostery.

+1 Schalt­flä­che von Google+

Die­ses Ange­bot ver­wen­det die “+1″-Schaltfläche des sozia­len Netz­wer­kes Google Plus, wel­ches von der Google Inc., 1600 Amphi­theatre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, United Sta­tes betrie­ben wird („Google“). Der But­ton ist an dem Zei­chen “+1″ auf wei­ßem oder far­bi­gen Hin­ter­grund erkenn­bar.

Wenn ein Nut­zer eine Web­seite die­ses Ange­bo­tes auf­ruft, die eine sol­che Schalt­flä­che ent­hält, baut der Brow­ser eine direkte Ver­bin­dung mit den Ser­vern von Google auf. Der Inhalt der “+1″-Schaltfläche wird von Google direkt an sei­nen Brow­ser über­mit­telt und von die­sem in die Web­seite ein­ge­bun­den. der Anbie­ter hat daher kei­nen Ein­fluss auf den Umfang der Daten, die Google mit der Schalt­flä­che erhebt. Laut Google wer­den ohne einen Klick auf die Schalt­flä­che keine per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erho­ben. Nur bei ein­ge­logg­ten Mit­glie­dern, wer­den sol­che Daten, unter ande­rem die IP-Adresse, erho­ben und ver­ar­bei­tet.

Zweck und Umfang der Daten­er­he­bung und die wei­tere Ver­ar­bei­tung und Nut­zung der Daten durch Google sowie Ihre dies­be­züg­li­chen Rechte und Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten zum Schutz Ihrer Pri­vat­sphäre kön­nen die Nut­zer Goo­g­les Daten­schutz­hin­wei­sen zu der “+1″-Schaltfläche und der FAQ ent­neh­men.

Twit­ter

Die­ses Ange­bot nutzt die Schalt­flä­chen des Diens­tes Twit­ter. Diese Schalt­flä­chen wer­den ange­bo­ten durch die Twit­ter Inc., 795 Fol­som St., Suite 600, San Fran­cisco, CA 94107, USA. Sie sind an Begrif­fen wie “Twit­ter” oder “Folge”, ver­bun­den mit einem stil­li­sier­ten blauen Vogel erkenn­bar. Mit Hilfe der Schalt­flä­chen ist es mög­lich einen Bei­trag oder Seite die­ses Ange­bo­tes bei Twit­ter zu tei­len oder dem Anbie­ter bei Twit­ter zu fol­gen.

Wenn ein Nut­zer eine Web­seite die­ses Inter­net­auf­tritts auf­ruft, die einen sol­chen But­ton ent­hält, baut sein Brow­ser eine direkte Ver­bin­dung mit den Ser­vern von Twit­ter auf. Der Inhalt der Twit­ter-Schalt­flä­chen wird von Twit­ter direkt an den Brow­ser des Nut­zers über­mit­telt. Der Anbie­ter hat daher kei­nen Ein­fluss auf den Umfang der Daten, die Twit­ter mit Hilfe die­ses Plug­ins erhebt und infor­miert die Nut­zer ent­spre­chend sei­nem Kennt­nis­stand. Nach die­sem wird ledig­lich die IP-Adresse des Nut­zers die URL der jewei­li­gen Web­seite beim Bezug des But­tons mit über­mit­telt, aber nicht für andere Zwe­cke, als die Dar­stel­lung des But­tons, genutzt.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen hierzu fin­den sich in der Daten­schutz­er­klä­rung von Twit­ter.

Tumblr

Die­ses Ange­bot nutzt die Schalt­flä­chen des Diens­tes Tumb­ler. Diese Schalt­flä­chen wer­den ange­bo­ten durch die Tumblr, Inc., 35 East 21st St, 10th Floor, New York, NY 10010, USA, hilfe@​tumblr.​com. Sie sind an Begriff “Tumblr” erkenn­bar. Mit Hilfe der Schalt­flä­chen ist es mög­lich einen Bei­trag oder Seite die­ses Ange­bo­tes bei Tumblr zu tei­len oder dem Anbie­ter bei Tumblr zu fol­gen.

Wenn ein Nut­zer eine Web­seite die­ses Inter­net­auf­tritts auf­ruft, die eine sol­che Schalt­flä­che ent­hält, baut sein Brow­ser eine direkte Ver­bin­dung mit den Ser­vern von Tumblr auf. Der Inhalt des Tumblr-Schalt­flä­chen wird von Tumblr direkt an den Brow­ser des Nut­zers über­mit­telt. Der Anbie­ter hat daher kei­nen Ein­fluss auf den Umfang der Daten, die Tumblr mit Hilfe die­ses Plug­ins erhebt und infor­miert die Nut­zer ent­spre­chend sei­nem Kennt­nis­stand. Nach die­sem wird ledig­lich die IP-Adresse des Nut­zers die URL der jewei­li­gen Web­seite beim Bezug der Schalt­flä­che mit über­mit­telt, aber nicht für andere Zwe­cke, als die Dar­stel­lung der Schalt­flä­che, genutzt.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen hierzu fin­den sich in der Daten­schutz­er­klä­rung von Tumblr.

Jetpack/Wordpress.com-Stats

Die­ses Ange­bot nutzt Jet­pack (ehe­mals WordPress.com-Stats), ein Tool zur sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung der Besu­cher­zu­griffe, betrie­ben von Auto­mat­tic Inc., 60 29th Street #343, San Fran­cisco, CA 94110 – 4929, USA, unter Ein­satz der Tracking­tech­no­lo­gie von Quantcast Inc., 201 3rd St, Floor 2, San Fran­cisco, CA 94103 – 3153, USA. WordPress.com-Stats ver­wen­det sog. “Coo­kies”, Text­da­teien, die auf Ihrem Com­pu­ter gespei­chert wer­den und die eine Ana­lyse der Benut­zung der Web­site durch Sie ermög­li­chen. Die durch den Coo­kie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benut­zung die­ses Inter­net­an­ge­bo­tes wer­den auf einem Ser­ver in den USA gespei­chert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Ver­ar­bei­tung und vor deren Spei­che­rung anony­mi­siert. Sie kön­nen die Instal­la­tion der Coo­kies durch eine ent­spre­chende Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser Soft­ware ver­hin­dern; wir wei­sen Sie jedoch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­site voll­um­fäng­lich nut­zen kön­nen. Sie kön­nen der Erhe­bung und Nut­zung der Daten durch Quantcast mit Wir­kung für die Zukunft wider­spre­chen, indem Sie an die­ser Stelle durch einen Klick auf den Link “Click here to opt-out” ein Opt-Out-Coo­kie in Ihrem Brow­ser set­zen. Soll­ten Sie alle Coo­kies auf Ihrem Rech­ner löschen, müs­sen Sie das Opt-Out-Coo­kie erneut set­zen.

Flattr

In Sei­ten die­ses Ange­bo­tes sind sind „Flattr“-Schaltflächen des Micro­payment-Diens­tes Flattr ein­ge­bun­den, der von der Firma Flattr Net­work Ltd. mit Sitz in 2nd Floor, White bear yard 114A, Cler­ken­well Road, Lon­don, Midd­le­sex, Eng­land, EC1R 5DF, Groß­bri­tan­nien, betrie­ben wird. Wenn Sie Sei­ten die­ses Inter­net­an­ge­bots, die diese Schalt­flä­chen ent­hal­ten, auf­ru­fen, wird von Ihrem Brow­ser eine direkte Ver­bin­dung zu Ser­vern von Flattr her­ge­stellt. Sofern Sie Flattr ein Konto ange­legt haben, mit dem Sie gleich­zei­tig ein­ge­loggt sind, erhält Flattr die Infor­ma­tion, dass Sie die jewei­lige Seite die­ses Ange­bots besucht haben. Sofern Sie ein Flattr-Konto besit­zen, ein­ge­loggt sind und mit der Schalt­flä­che inter­agie­ren, wer­den Infor­ma­tio­nen dar­über an Flattr über­mit­telt und nach den dort gel­ten­den Richt­li­nien dort zu Abrech­nungs­zwe­cken gespei­chert. Auch wenn Sie nicht ein­ge­loggt sind, kön­nen ggf. Nut­zungs­da­ten erho­ben und auch gespei­chert wer­den. Wie Ihre Daten genau ver­ar­bei­tet wer­den, wenn Sie die Flattr-Schalt­flä­che ankli­cken, erfah­ren Sie in den Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Flattr.

Google AdSense

Die­ses Ange­bot benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Ein­bin­den von Wer­be­an­zei­gen der Google Inc. (“Google”). Google AdSense ver­wen­det sog. “Coo­kies”, Text­da­teien, die auf dem Com­pu­ter der Nut­zer gespei­chert wer­den und die eine Ana­lyse der Benut­zung der Web­site ermög­licht. Google AdSense ver­wen­det auch so genannte Web Beacons (unsicht­bare Gra­fi­ken). Durch diese Web Beacons kön­nen Infor­ma­tio­nen wie der Besu­cher­ver­kehr auf den Sei­ten die­ses Ange­bots aus­ge­wer­tet wer­den.

Die durch Coo­kies und Web Beacons erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über die Benut­zung die­ser Web­site (ein­schließ­lich der IP-Adresse der Nut­zer) und Aus­lie­fe­rung von Wer­be­for­ma­ten wer­den an einen Ser­ver von Google in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert. Diese Infor­ma­tio­nen kön­nen von Google an Ver­trags­part­ner von Google wei­ter gege­ben wer­den. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit ande­ren von Ihnen gespei­cher­ten Daten zusam­men­füh­ren.

Die Nut­zer kön­nen die Instal­la­tion der Coo­kies durch eine ent­spre­chende Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser Soft­ware ver­hin­dern; der Anbie­ter weist die Nut­zer jedoch dar­auf hin, dass sie in die­sem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ses Ange­bo­tes voll umfäng­lich nut­zen kön­nen. Durch die Nut­zung die­ser Web­site erklä­ren die Nut­zer sich mit der Bear­bei­tung der über sie erho­be­nen Daten durch Google in der zuvor beschrie­be­nen Art und Weise und zu dem zuvor benann­ten Zweck ein­ver­stan­den.

Wider­ruf, Ände­run­gen, Berich­ti­gun­gen und Aktua­li­sie­run­gen

Der Nut­zer hat das Recht, auf Antrag unent­gelt­lich Aus­kunft zu erhal­ten über die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die über ihn gespei­chert wur­den. Zusätz­lich hat der Nut­zer das Recht auf Berich­ti­gung unrich­ti­ger Daten, Sper­rung und Löschung sei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, soweit dem keine gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflicht ent­ge­gen­steht.

Daten­schutz-Mus­ter von Rechts­an­walt T. Schwenke – LAW it