Hoch­zeits­fo­to­gra­fie häu­fige Fra­gen
Der Hoch­zeits­fo­to­graf ant­wor­tet

Als Hoch­zeits­fo­to­graf in Öster­reich, haben wir bereits zahl­rei­che Hoch­zeits­re­por­ta­gen beglei­tet und viele nette Braut­paare ken­nen­ge­lernt. Hier­bei haben wir, im Laufe der Jahre, unzäh­lige Fra­gen beant­wor­tet. Mit den häu­fig gestell­ten Fra­gen und Ant­wor­ten zur Hoch­zeits­fo­to­gra­fie möch­ten wir eine Hil­fe­stel­lung bie­ten. Durch einen bes­se­ren Ein­blick in unsere foto­gra­fi­sche Arbeits­weise, gestal­tet sich auch die Zusam­men­ar­beit posi­ti­ver.

VOR DER HOCHZEIT – Anfrage, Kon­takt und Buchung

Wann sollte ich den Hoch­zeits­fo­to­gra­fen buchen?

So früh wie mög­lich. In der Hoch­zeits­sai­son kön­nen die Wochen­en­den rasch aus­ge­bucht sein. Oft wer­den beliebte Hoch­zeits­ter­mine bereits ein Jahr vor­her fixiert. Daher ist es rat­sam, mind. sechs Monate im Vor­aus die Hoch­zeits­re­por­tage zu buchen.

Was pas­siert beim Ken­nen­lern­ge­spräch?

Bei einem unver­bind­li­chen, per­sön­li­chen Tref­fen ler­nen wir uns bes­ser ken­nen. Du erzählst uns von dei­nen Hoch­zeits­plä­nen, Wün­schen und Vor­stel­lun­gen. Wir hal­ten hier­bei deine Infor­ma­tio­nen als Gesprächs­no­tiz fest. Ist die Ent­fer­nung zu groß, kön­nen wir gerne chat­ten oder tele­fo­nie­ren.

Muss ich eine Anzah­lung leis­ten?

Wir erhal­ten im Laufe eines Jah­res sehr viele Anfra­gen. Dabei erge­ben sich zwangs­läu­fig Über­schnei­dun­gen. Wir reser­vie­ren grund­sätz­lich keine Ter­mine, um jedem Braut­paar die glei­che Chance zu ermög­li­chen. Erst mit Ein­lan­gen der Anzah­lung ist deine Hoch­zeits­re­por­tage fixiert.

Besich­tigt der Hoch­zeits­fo­to­graf die Stand­orte?

Eine neue Hoch­zeits­lo­ca­tion wird – nach Mög­lich­keit – vom Hoch­zeits­fo­to­gra­fen vorab besich­tigt. Auch pri­vate Fotos von dir oder Bil­der aus dem Inter­net hel­fen uns wei­ter. Auf­grund unse­rer Erfah­rung kön­nen wir in jeder Umge­bung rasch die opti­ma­len Ein­stel­lun­gen und Stand­orte fin­den um best­mög­lich zu foto­gra­fie­ren.

Wie genau sieht eine Hoch­zeits­re­por­tage aus?

Die Hoch­zeits­re­por­tage erzählt deine Hoch­zeits-Geschichte in wun­der­schö­nen Bil­dern. Damit wir diese ein­ma­li­gen Hoch­zeits­fo­tos machen kön­nen, beglei­ten wir dich am Hoch­zeits­tag auf Schritt und Tritt. Je nach Hoch­zeits­pa­ket bzw. gebuch­ten Stun­den sind wir den gan­zen Tag vor Ort.

Ist ein indi­vi­du­el­les Hoch­zeits­an­ge­bot mög­lich?

Soll­ten unsere Hoch­zeits­pa­kete nicht aus­rei­chen oder ihr bestimmte Son­der­wün­sche haben, erstel­len wir gerne ein indi­vi­du­el­les Ange­bot. Bei unse­rem Ken­nen­lern­ge­spräch erör­tern wir gemein­sam den Zeit­be­darf und die beson­de­ren Anfor­de­run­gen. Anschlie­ßend erhältst du das per­sön­li­che Ange­bot, auf deine Hoch­zeit zuge­schnit­ten.

Wird es mit einem Hoch­zeits­fo­to­gra­fen güns­ti­ger?

Die Mög­lich­keit auf einen Hoch­zeits­fo­to­gra­fen zu redu­zie­ren besteht nicht, da wir bei ultra­licht nur im Team arbei­ten. Unsere Kos­ten sind fair und bud­get­scho­nend kal­ku­liert. Unsere Zusam­men­stel­lung der Hoch­zeits­leis­tun­gen geht sogar soweit, dass wir unter Umstän­den güns­ti­ger sind, als ein ein­zel­ner Hoch­zeits­fo­to­graf.

Haben kurz­fris­tige Anfra­gen eine Chance?

Den Muti­gen gehört die Hoch­zeits-Welt! Natür­lich kannst du auch spon­tan einen Hoch­zeits­ter­min anfra­gen. Mit etwas Glück ist dein Wunsch­ter­min noch frei. Auch Hoch­zei­ten unter der Woche haben oft­mals auch kurz­fris­tig noch eine Chance.

Ich möchte ultra­licht buchen, wie wei­ter?

Wir haben bereits die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen von dir erhal­ten. Auf­grund unse­res Gesprächs sen­den wir dir ein Ange­bot zu. Unver­bind­lich und kos­ten­frei. Nach dei­ner posi­ti­ven Rück­mel­dung erstel­len wir die Anzah­lungs­rech­nung. Sobald die Anzah­lung bei uns ein­trifft, gilt deine Buchung als fixiert.

Wofür und wie hoch ist die Anzah­lung?

Die Anzah­lung zur Ter­min­fi­xie­rung der foto­gra­fi­schen Beglei­tung beträgt 30 % von der vor­ge­se­he­nen End­summe. Je nach Hoch­zeits­pa­ket, je nach Dauer der Hoch­zeits­re­por­tage bzw. je nach Höhe der fina­len Inves­ti­tion wird die Anzah­lung immer mit drei­ßig Pro­zent berech­net.

Hoch­zeit außer­halb von Wien, oder Bgld.?

Als Hoch­zeits­fo­to­graf in Öster­reich sind wir sehr gerne in allen Bun­des­län­dern unter­wegs. Wir rei­sen mit Vor­liebe inner­halb des Lan­des und ler­nen dabei neue Orte und nette Men­schen ken­nen. Bei unse­ren Rei­sen, außer­halb von Wien, und Bur­gen­land, ent­ste­hen auch Rei­se­kos­ten, wel­che wir vor­her bekannt geben.

Was ver­steht man unter Hoch­zeit­s­por­traits?

Bei den Hoch­zeit­s­por­traits ent­fernt sich das Braut­paar gemein­sam mit den Hoch­zeits­fo­to­gra­fen vom Hoch­zeits­ge­sche­hen. Braut und Bräu­ti­gam erhal­ten Zeit für sich, kön­nen ein wenig durch­at­men. Wäh­rend die­ser Ruhe­phase wer­den natür­li­che und anspre­chende Braut­paar­bil­der kre­iert.

Wie hoch sind die Fahrt­kos­ten?

In allen unse­ren Pake­ten sind die Fahrt­kos­ten inner­halb von Wien, Nie­der­ös­ter­reich und Bur­gen­land kos­ten­los ent­hal­ten. Außer­halb die­ser Bun­des­län­der kal­ku­lie­ren wir EUR 0,49 pro gefah­re­nem Kilo­me­ter (Hin- und Rück­fahrt). Soll­ten die Rei­se­kos­ten mal über­hand neh­men, bie­ten wir gerne eine Rei­se­pau­schale an.

Was pas­siert, wenn ich den Foto­ter­min absage?

Eine Stor­nie­rung kann in bestimm­ten (Not)Situationen vor­kom­men. Bei einer Absage drei Monate vor dem geplan­ten Hoch­zeits­ter­min wird die kom­plette Anzah­lung als Aus­fall­ent­schä­di­gung ein­be­hal­ten. Sechs Monate vor­her, behal­ten wir die Hälfte der Anzah­lung ein. Bei einer frü­he­ren Absage erstat­ten wir die Anzah­lung kom­plett.

Wie läuft die Kon­takt­auf­nahme ab?

Ist dein Wunsch­ter­min noch frei, erhältst du von uns unsere Leis­tungs­über­sicht per Email. Sagen dir unsere Preise und Leis­tun­gen zu, ver­ein­ba­ren wir ein unver­bind­li­ches Tref­fen. Hier­bei bespre­chen wir per­sön­lich wich­tige Details der Hoch­zeits­re­por­tage.

Muss ich etwas unter­schrei­ben?

Deine foto­gra­fi­sche Beglei­tung am Hoch­zeits­tag basiert auf unse­rer Bespre­chung und des­sen Nie­der­schrift, wel­che du anschlie­ßend erhältst. Deine Unter­schrift bestä­tigt uns die Rich­tig­keit der bespro­che­nen Daten, sowie bei Ein­wil­li­gung die Ver­öf­fent­li­chungs­frei­gabe.

Wann ist die Anzah­lung zu leis­ten?

Wenn du dich für unsere foto­gra­fi­sche Beglei­tung ent­schei­dest, gilt das unter­schrie­bene Infor­ma­ti­ons­blatt und unser Ange­bot als Grund­lage für die Buchung. Nach der Auf­trags­er­tei­lung wird die Anzah­lungs­rech­nung aus­ge­stellt. Diese ist asap zu beglei­chen, damit der Ter­min fixiert ist.

Foto­gra­fiert ultra­licht auch im Aus­land?

Wir foto­gra­fie­ren auch gerne im Aus­land (Europa und welt­weit). Das bie­tet Abwechs­lung und bringt uns an inter­es­sante Hoch­zeits­lo­ca­ti­ons. Unter­schied­li­che Bräu­che, Kul­tu­ren und Kulis­sen machen die Hoch­zeits­fo­tos span­nend und ein­ma­lig. Hier­durch ent­ste­hen tolle Hoch­zeits­bil­der mit der Prise ultra­licht Magie.

Was ist ein Hoch­zeits­pa­ket?

Um eine faire Preis­ge­stal­tung zu ermög­li­chen, haben wir die belieb­tes­ten Leis­tun­gen in ein­zelne Pakete gepackt. Diese Zusam­men­stel­lung deckt eine kom­plette Hoch­zeits­re­por­tage von A-Z ab. Je nach Dauer der Hoch­zeits­fo­to­gra­fie bie­ten wir ver­schie­dene Hoch­zeits­pa­kete zum Fix­preis an.

Gibt es ver­steckte Kos­ten?

Nein. Unsere Hoch­zeits­pa­kete sind bereits so zusam­men­ge­stellt, dass diese eine kom­plette Hoch­zeits­re­por­tage ohne wei­tere Kos­ten abde­cken. Sie beinhal­ten bereits sehr viele inklu­dierte Leis­tun­gen und Optio­nen wie das Ken­nen­lern­ge­spräch, Hoch­zeits­re­por­tage, Bild­be­ar­bei­tung, pri­vate Online­ga­le­rie und die Fahrt­kos­ten in W, und Bgld.

Zeigt mir ultra­licht echte Hoch­zeits­fo­tos?

Ja, wir zei­gen nur echte Hoch­zeits­re­por­ta­gen, mit ech­ten Braut­paa­ren und ech­ten Gefüh­len. Wir stel­len keine Hoch­zeit­s­por­traits mit bezahl­ten Models nach. Wir sind ein kun­den­ori­en­tier­tes Team, schät­zen die Offen­heit und die ehr­li­che Kom­mu­ni­ka­tion mit zukünf­ti­gen Kun­den. Dazu zäh­len auch echte Auf­nah­men.

WÄHREND DER HOCHZEIT – wie, was, wann und wo am Hoch­zeits­tag

Sind immer 2 Hoch­zeits­fo­to­gra­fen vor Ort?

Ja, bei uns sind bei jeder Hoch­zeits­re­por­tage immer zwei Hoch­zeits­fo­to­gra­fen vor Ort. Der Hoch­zeits­tag ist etwas Ein­ma­li­ges. Wir rücken dei­nen gro­ßen Tag in das best­mög­li­che Licht. Und das aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven. Aus die­sem Grund sind wir immer im Dop­pel­pack unter­wegs.

Wann sollte das Por­trait-Shoo­ting statt­fin­den?

Hier­für bie­ten sich die ruhi­ge­ren Minu­ten an. Das kann unter ande­rem die Zeit wäh­rend der Agape oder vor der Tafel sein. Momente, in denen die Gäste den Stand­ort wech­seln, Nah­rung zu sich neh­men oder Unter­hal­ten wer­den. Die Hoch­zeits­gäste soll­ten wäh­rend­des­sen eine Beschäf­ti­gung haben.

Wie lange sollte eine Hoch­zeits­re­por­tage dau­ern?

Idea­ler­weise wer­den unsere Hoch­zeits­fo­to­gra­fen für den gesam­ten Hoch­zeits­tag gebucht. Die schöns­ten Geschich­ten ent­ste­hen durch die wun­der­vol­len Momente wäh­rend des gesam­ten Tages. Von den Vor­be­rei­tun­gen bis zum letz­ten Tanz. Es obliegt natür­lich dir wie lange du unsere Beglei­tung wünschst.

Wie tritt ultra­licht als Hoch­zeits­fo­to­graf auf?

Wir foto­gra­fie­ren so zurück­hal­tend wie not­wen­dig und so unauf­fäl­lig wie mög­lich. Die Hoch­zeits­fo­to­gra­fen agie­ren im Hin­ter­grund. Das Gesche­hen und die Emo­tio­nen sol­len durch unsere Anwe­sen­heit weder beein­flusst, noch gestört wer­den. Wäh­rend der Hoch­zeit sind wir der foto­gra­fi­sche Schat­ten.

Wer­den alle Per­so­nen foto­gra­fiert?

Wir beglei­ten die Hoch­zeit im doku­men­ta­ri­schen Stil. Emo­tio­nen, Ereig­nisse und Momente wer­den unver­fälscht und authen­tisch ein­ge­fan­gen. Unsere Hoch­zeits­fo­tos erzäh­len deine Geschichte. Das bedeu­tet, dass nicht zwangs­läu­fig alle Per­so­nen auf den Hoch­zeits­bil­dern zu sehen sind.

Wird die Hoch­zeits­lo­ca­tion kom­plett abge­lich­tet?

Ob und wie­weit die Hoch­zeits­lo­ca­tion zur Gänze oder in Tei­len abge­bil­det wer­den kann, hängt von der ver­füg­ba­ren Zeit und dem Ein­satz der Hoch­zeits­fo­to­gra­fen ab. Unser Haupt­au­gen­merk liegt auf den Gescheh­nis­sen und den Akteu­ren der Hoch­zeit. Die Hoch­zeits­lo­ca­tion ist min­des­tens als Kulisse auf eini­gen Auf­nah­men zu sehen.

Muss ich dem Foto­gra­fen das Essen bezah­len?

Unsere Hoch­zeits­fo­to­gra­fen beglei­ten dich über meh­rere Stun­den hin­weg, je nach gebuch­tem Hoch­zeits­pa­ket. Wir benö­ti­gen zwi­schen­durch etwas zu essen, damit unsere Kon­zen­tra­tion nicht nach­lässt. Aus die­sem Grund freuen wir uns über deine Gast­freund­schaft. Speis und Trank sind gerne gese­hen.

Darf der Foto­graf über­all foto­gra­fie­ren?

In sel­te­nen Fäl­len kann es vor­kom­men, dass der Zere­mo­ni­en­lei­ter das Foto­gra­fie­ren wäh­rend der Trau­ungs­ze­re­mo­nie ein­schrän­ken möchte. Besprich daher bitte mit der zustän­di­gen Per­son, wie­weit die Anwe­sen­heit der Hoch­zeits­fo­to­gra­fen wäh­rend der gesam­ten Gelöb­nis­ze­re­mo­nie erlaubt ist.

Wie lange dau­ern die Hoch­zeit­s­por­traits?

Für natür­li­che und anspre­chende Braut­paar­fo­tos sollte das Por­traits­hoo­ting min­des­tens eine Stunde dau­ern. Die meis­ten Braut­paare emp­fin­den diese Zeit als ange­nehme Pause vom hoch­zeit­li­chen Tru­bel und kön­nen nach der ers­ten gro­ßen Auf­re­gung ein wenig ent­span­nen und durch­at­men.

Kön­nen die Repor­ta­ge­stun­den auf­ge­teilt wer­den?

Nein. Die gebuch­ten Stun­den sind eine Ein­heit. Diese lässt sich nicht auf­tei­len. Unsere Hoch­zeits­fo­to­gra­fen sind wäh­rend der ver­ein­bar­ten Zeit­spanne vor Ort. Auch eine kurze Unter­bre­chung der Hoch­zeits­re­por­tage führt nicht dazu, dass diese Zeit „anderswo“ ange­hängt wird. Leer­zei­ten gel­ten als Repor­ta­ge­zeit.

Werde ich am Hoch­zeits­tag viel ver­ein­nahmt?

Hier­bei rich­ten sich unsere Hoch­zeits­fo­to­gra­fen völ­lig nach dei­nen Wün­schen, wel­che wir im Vor­feld bespre­chen. Wie umfang­reich die Hoch­zeit­s­por­traits aus­fal­len wer­den, liegt ganz bei dir. Die meis­ten Auf­nah­men wirst du gar nicht bemer­ken, da wir dezent und zurück­hal­tend foto­gra­fie­ren.

Ein Gast will nicht foto­gra­fiert wer­den, was nun?

Es kann tat­säch­lich vor­kom­men, dass eine Per­son nicht foto­gra­fiert wer­den möchte. Soweit mög­lich, berück­sich­ti­gen wir die­sen Wunsch. Gänz­lich aus­schlie­ßen kön­nen wir die Abbil­dung jedoch nicht. Sol­che Fotos wer­den wir jedoch nie­mals ver­öf­fent­li­chen. Es gilt das Per­sön­lich­keits­recht.

Foto­gra­fiert ihr alle Uten­si­lien und Dekos lücken­los?

Oft tref­fen unsere Foto­gra­fen auf große Hoch­zei­ten mit sehr vie­len Deko­ra­ti­ons­ar­ti­kel, Uten­si­lien und Mit­bring­sel. Hier ver­su­chen wir diese lie­be­vol­len Ele­mente als Gan­zes ein­zu­fan­gen. Soll­test du spe­zi­elle Wün­sche haben und beson­dere Uten­si­lien extra her­vor­he­ben wol­len, weise uns bitte bereits im Vor­feld dar­auf hin.

Muss ich am Hoch­zeits­tag eine Zah­lung leis­ten?

Dein gro­ßer Tag ist ein­zig und allein dafür da, tolle Momente und unver­gess­li­che Augen­bli­cke zu erle­ben. Wir beglei­ten dich wäh­rend der gebuch­ten Zeit. Über Kos­ten oder Ver­pflich­tun­gen brauchst du dir keine Gedan­ken machen. Die Schluss­rech­nung erhältst du erst nach Fer­tig­stel­lung der Fotos.

Foto­gra­fiert der Foto­graf immer mit Blitz?

Nein, ganz im Gegen­teil. Durch unser hoch­ent­wi­ckel­tes Equip­ment sind unsere Hoch­zeits­fo­to­gra­fen in der glück­li­chen Lage, die meiste Zeit mit dem vor­han­de­nen bzw. natür­li­chen Licht arbei­ten zu kön­nen. Nur bei extrem schwie­ri­gen Licht­si­tua­tio­nen setz­ten wir den Blitz behut­sam ein.

Erhalte ich bei den Hoch­zeit­s­por­traits etwas Hilfe?

Selbst­ver­ständ­lich! Du kannst bei den Hoch­zeit­s­por­traits etwas zur Ruhe kom­men und die Seele bau­meln las­sen. Wir las­sen dir den Frei­raum, um authen­ti­sche Por­traits zu erhal­ten. Sollte es not­wen­dig sein, ste­hen wir dir hilf­reich zur Seite und geben Tipps, um dich ins beste Licht zu rücken.

Wie lange blei­ben die Hoch­zeits­fo­to­gra­fen?

Unsere Hoch­zeits­fo­to­gra­fen bevor­zu­gen den doku­men­ta­ri­schen Stil (Foto­re­por­tage). Dabei beglei­tet ultra­licht dich ab min­des­tens drei Stun­den. Du kannst aus ver­schie­de­nen Hoch­zeits­pa­ke­ten wäh­len. Sollte Bedarf bestehen, kannst du die Anwe­sen­heit unse­rer Foto­gra­fen auch kurz­fris­tig vor Ort ver­län­gern.

Geben die Foto­gra­fen viele Anwei­sun­gen?

Nein! Nur als stille Beglei­ter kön­nen unsere Hoch­zeits­fo­to­gra­fen die schöns­ten Augen­bli­cke und authen­ti­schen Momente unver­fälscht fest­hal­ten. Ein Ein­griff unse­rer­seits kann den Moment ver­än­dern oder gar zer­stö­ren. Wir hal­ten uns die meiste Zeit im Hin­ter­grund auf.

Darf mein Haus­tier mit auf die Hoch­zeits­bil­der?

Wenn dein Haus­tier dich bei der Hoch­zeit beglei­tet ist das für uns voll­kom­men in Ord­nung. Haupt­sa­che du fühlst dich wohl und umgibst dich mit gelieb­ten Din­gen. Das kann ein Lebe­we­sen oder ein Objekt sein. Beim Por­traits­hoo­ting neh­men wir auch gerne auf deine Wün­sche und Vor­lie­ben Rück­sicht.

Wird Speis und Trank in vol­lem Umfang abge­bil­det?

Es kann vor­kom­men, dass die ange­bo­te­nen bzw. mit­ge­brach­ten Spei­sen und Getränke nur rudi­men­tär oder nicht abge­bil­det wer­den. Wenn du hier spe­zi­elle Wün­sche hast, teile uns dies bitte bereits im Vor­feld mit. Kau­ende und trin­kende Per­so­nen wer­den von uns nicht foto­gra­fiert und auch nicht in die finale Serie auf­ge­nom­men.

Was ist, wenn es am Hoch­zeits­tag reg­net?

Falls es am Hoch­zeits­tag reg­nen sollte, fin­den wir sicher­lich tolle Alter­na­ti­ven. Es ist noch kein Braut­paar­shoo­ting ins Was­ser gefal­len. Auch mit einem Schirm und ein paar Was­ser­trop­fen las­sen sich char­mante und ein­zig­ar­tige Hoch­zeit­s­por­traits mit dem gewis­sen WOW-Fak­tor zau­bern.

NACH DER HOCHZEIT – Aus­wahl, Bear­bei­tung, Fer­tig­stel­lung und Ver­öf­fent­li­chung

Wann erhalte ich die Hoch­zeits­fo­tos?

Abhän­gig vom Umfang und Dauer einer Hoch­zeits­re­por­tage, erfor­dert die Nach­be­ar­bei­tung unge­fähr vier bis sechs Wochen. Anschlie­ßend erstel­len wir zur Ansicht eine pri­vate und pass­wort­ge­schützte Online­ga­le­rie. Die hoch­auf­lö­sen­den Auf­nah­men erhältst du nach Beglei­chung der Schluss­rech­nung.

Erhalte ich alle gemach­ten Auf­nah­men?

Nope. Es wäre zeit- und kos­ten­tech­nisch nicht mög­lich, alle Hoch­zeits­fo­tos zufrie­den­stel­lend zu bear­bei­ten. Für uns steht Qua­li­tät vor Quan­ti­tät. Aus die­sem Grund wer­den unbe­ar­bei­tete Auf­nah­men weder her­ge­zeigt noch wei­ter­ge­ge­ben.

Wer­den die Hoch­zeits­fo­tos nach­be­ar­bei­tet?

Jede ein­zelne Hoch­zeits­auf­nahme wird von unse­rem erfah­re­nen Team hän­disch opti­miert. Grund­kor­rek­tu­ren sind bei jedem Hoch­zeits­bild Stan­dard. Anschlie­ßend bekom­men die Hoch­zeit­s­por­traits noch zusätz­lich eine wei­ter­füh­rende Bild­be­ar­bei­tung und eine dezente Retu­sche, sowie eine Prise ultra­licht-Magie.

Gibt es eine Online­ga­le­rie?

Jede Hoch­zeits­re­por­tage bekommt eine pri­vate und pass­wort­ge­schützte Bil­der­ga­le­rie. Diese ist nur mit Link+Zugangsdaten erreich­bar. In der Online­ga­le­rie sind die bear­bei­te­ten Hoch­zeits­fo­tos der fina­len Serie als Web-Ver­sion zu sehen, wel­che anschlie­ßend hoch­auf­lö­send wei­ter­ge­ge­ben wer­den.

Ver­öf­fent­licht ultra­licht meine Hoch­zeits­fo­tos?

Das kommt drauf an, wie du dich ent­schei­dest. Bereits beim Ken­nen­lern­ge­spräch fra­gen wir nach dei­ner Frei­gabe. Wenn du dich dafür ent­schei­dest, dass wir deine Hoch­zeits­bil­der ver­öf­fent­li­chen dür­fen, erhältst du einen Preis­nach­lass auf das jewei­lige Hoch­zeits­pa­ket als Dan­ke­schön.

Muss ich einer Ver­öf­fent­li­chung zustim­men?

Wir bit­ten um die Ein­wil­li­gung zur Ver­öf­fent­li­chung und gewäh­ren dir im Gegen­zug einen Preis­nach­lass. Möch­test du mehr bezah­len, ist das für uns auch in Ord­nung. Ohne Zustim­mung wer­den wir deine Bil­der Öffent­lich nicht zei­gen. Deine Zufrie­den­heit und dein Ver­trauen sind uns sehr wich­tig.

Wie viele Hoch­zeits­bil­der werde ich erhal­ten?

Bei einer Hoch­zeits­re­por­tage ent­ste­hen viele Bil­der. Die bes­ten Auf­nah­men wer­den von unse­ren Hoch­zeits­fo­to­gra­fen per­sön­lich aus­ge­sucht. Je nach Hoch­zeits­pa­ket kön­nen das meh­rere hun­dert Hoch­zeits­fo­tos sein. Die ver­ein­barte Anzahl erhältst du anschlie­ßend als hoch­auf­lö­sende jpeg-Dateien.

Wie wer­den die Hoch­zeits­fo­tos aus­ge­wählt?

Unser erfah­re­nes Team wählt die bes­ten Hoch­zeits­fo­tos aus. Die Aus­wahl erfolgt dabei nach tech­ni­schen, opti­schen und ästhe­ti­schen Gesichts­punk­ten. Wir ach­ten hier­bei auf ein­zelne Details und auf eine har­mo­ni­sche Gesamt­kom­po­si­tion.

Stö­rende Ele­mente weg­re­tu­schie­ren?

Wir sind der Mei­nung, dass eine Repor­tage die tat­säch­li­chen Gege­ben­hei­ten und Ereig­nisse wie­der­ge­ben sollte. Gerne kön­nen wir nach Abspra­che auf max. 5 Auf­nah­men kleine, stö­rende Ele­mente ent­fer­nen. Soweit das ein­fach geht und es sich nicht um ört­li­che Bau­maß­nah­men und Gege­ben­hei­ten han­delt.

Warum erhalte ich mehr Auf­nah­men?

Uns ist eine har­mo­ni­sche Gesamt­kom­po­si­tion der Hoch­zeits­re­por­tage wich­tig. Wenn wir das Gefühl haben, dadurch deine Geschichte opti­ma­ler und ganz­heit­li­cher erzäh­len zu kön­nen, neh­men wir mehr Hoch­zeits­bil­der als ver­ein­bart in die finale Serie auf. Ohne zusätz­li­che Kos­ten.

In wel­cher Form wer­den die Fotos ver­öf­fent­licht?

Wir ver­öf­fent­li­chen und nut­zen Fotos in digi­ta­ler als auch in phy­si­scher Form. Als Ein­zel­bild, als Serie oder als Col­lage. Auch Bewegt­bil­der wie zB. Dia­shows oder als Teil eines Videos sind mög­lich. Als Ver­öf­fent­li­chung in Print­me­dien, als auch zu Schu­lungs­zwe­cken. Teil­weise auch in geän­der­ter Form.

Kann ich meine Bild­frei­gabe wider­ru­fen?

Ob wir deine Hoch­zeits­bil­der ver­öf­fent­li­chen dür­fen, kannst du bis zur Schluss­rech­nung ent­schei­den, da du einen Preis­nach­lass erhältst. Ein Wider­ruf ist jedoch schwierig(er), da die Hoch­zeits­fo­tos bereits ver­öf­fent­licht sind und du für die Hoch­zeits­re­por­tage bereits weni­ger bezahlt hast.

Erhalte ich die Hoch­zeits­bil­der digi­tal?

Genau. Die Hoch­zeits­fo­tos wer­den als JPG-Dateien auf einem USB-Stick wei­ter­ge­ge­ben. Die Bild­da­ten sind hoch­auf­lö­send abge­spei­chert und kön­nen für pri­vate Zwe­cke frei ver­wen­det wer­den. Die digi­ta­len Bil­der sind ohne Copy­right-Hin­weise oder sons­tige Qua­li­täts­min­de­run­gen abge­spei­chert.

Mit ultra­licht gemein­sam die Fotos aus­su­chen?

Nein, das ist nicht mög­lich. Schon aus dem Grund, weil wir keine unbe­ar­bei­te­ten Bil­der her­zei­gen. Unser Team ist ein­ge­spielt und wählt in einem opti­mier­ten Ver­fah­ren und mit pro­fes­sio­nel­lem Blick die pas­sen­den Fotos der Hoch­zeits­re­por­tage aus.

Muss ich für Prints extra zah­len?

Du bekommst die ver­ein­barte Anzahl an Hoch­zeits­fo­tos digi­tal, in hoher Auf­lö­sung. Diese Bil­der kannst du unein­ge­schränkt für Print­sa­chen im Foto­la­bor dei­nes Ver­trau­ens aus­ar­bei­ten las­sen. Selbst­ver­ständ­lich hel­fen wir gerne wei­ter und über­neh­men kos­ten­pflich­tig die kor­rekte Aus­ar­bei­tung der Hoch­zeits­fo­tos für dich.

Ich ver­misse eine Auf­nahme. Was nun?

Bereits beim Gespräch fra­gen wir nach wich­ti­gen Moti­ven, Ele­men­ten und Sujets und ach­ten dem­entspre­chend dar­auf. Den­noch kann es vor­kom­men, dass du das Gefühl hast, etwas zu ver­mis­sen. Gerne hel­fen wir wei­ter und rei­chen das Bild nach, soweit die­ses vor­han­den ist.

Wo wer­den meine Bil­der ver­öf­fent­licht?

Aktu­ell ver­öf­fent­li­chen wir auf fol­gen­den Platt­for­men: Face­book, Google+, Twit­ter, Insta­gram, Eyeem, 500px, Tumblr, You­tube, Vimeo, Xing, Lin­kedin und unse­rer Home­page. Auch eine Ver­öf­fent­li­chung in Print­me­dien wie zB. Maga­zine, Flyer, Bro­schüre, Visi­ten­karte, etc. ist mög­lich bzw. vor­ge­se­hen.

Darf ich die Bild­da­teien wei­ter­ge­ben?

Was du mit dei­nen Bild­da­teien machst, bleibt dir über­las­sen. Du erhältst die unein­ge­schränk­ten pri­va­ten Nut­zungs­rechte und kannst die Fotos im pri­va­ten Bereich belie­big oft wei­ter­ge­ben oder ander­wei­tig ver­wen­den (Print, soz. Medien). Eine gewerb­li­che Nut­zung ist nicht erlaubt.

SONSTIGE FRAGEN – … und was dich noch inter­es­sie­ren könnte

Was ist eine Grund­kor­rek­tur der Bil­der?

Wir opti­mie­ren jedes Foto in hän­di­scher Arbeit ein­zeln. Zu den Grund­kor­rek­tu­ren zäh­len wir unter ande­rem: Hel­lig­keit, Kon­trast, Sät­ti­gung, Farb­tem­pe­ra­tur, Tie­fen und Lich­ter, Weiß- und Schwarz­punkt, Gra­da­tion, Aus­schnitt, Schärfe, Aus­rich­tung, Ent­zer­rung, Vignet­tie­rung, Rau­sch­re­du­zie­rung, uvm.

Bie­tet ultra­licht ein Frei­stell-Ser­vice an?

Nein, wir bie­ten keine Frei­stel­lung an. Wir sind pri­mär Foto­gra­fen und sekun­där Bild­be­ar­bei­ter. Auch feh­len uns die Res­sour­cen für ein Frei­stell­ser­vice. Hier fin­det sich sicher­lich ein ande­rer Dienst­leis­ter, der die hoch­auf­lö­sen­den Hoch­zeits­fo­tos als Grund­lage ver­wen­den kann.

Bie­tet ultra­licht auch Hoch­zeits­fo­to­bü­cher an?

Zu jeder Hoch­zeits­re­por­tage kann ein hoch­wer­ti­ges Hoch­zeits­fo­to­buch ver­güns­tigt bezo­gen wer­den. Eine Nach­be­stel­lung wei­te­rer Foto­bü­cher ist jeder­zeit mög­lich. Und falls du dir ein beson­de­res Pre­mium-Hoch­zeits-Foto­al­bum wünscht, erstel­len wir dir gerne ein pas­sen­des Ange­bot.

Ich bin nicht foto­gen und über­aus kame­ra­scheu!

Du wirst über­rascht sein, wie viele gute Bil­der es von dir geben wird. Bei den Por­traits schaf­fen wir eine ent­spannte Atmo­sphäre. Damit du dich wohl­fühlst und dein Unbe­ha­gen der Kamera gegen­über einem woh­li­gen Gefühl weicht. Und diese posi­tive Stim­mung über­trägt sich auch auf die Fotos.

Wer ist ultra­licht Foto­gra­fie?

ultra­licht Foto­gra­fie ist das Qua­li­täts­la­bel der Foto­gra­fen Tanja Gött­li­cher, Chris­tian Füh­rer und Roland Ham­mer. Ursprüng­lich von Roland ins Leben geru­fen, ist ultra­licht rasch gewach­sen. Als Team sind wir für alle Belange rund um ultra­licht ver­ant­wort­lich und arbei­ten ste­tig an der Wei­ter­ent­wick­lung.

Ist eine Rech­nung immer not­wen­dig?

Eine ordent­li­che Arbeit erfor­dert eine ordent­li­che Abwick­lung. Zu unse­rer Leis­tung erhältst du eine Rech­nung. Im Zuge unse­rer Arbeit mel­den wir den Behör­den unsere Umsätze. Auf­grund unse­rer Pflicht als Gewer­be­trei­bende gibt es keine Tätig­keit ohne ent­spre­chen­den Beleg.

Was ist die wei­ter­füh­rende Bild­be­ar­bei­tung?

Ein­zelne Bil­der erhal­ten eine wei­ter­ge­hende Bear­bei­tung. Dar­un­ter fal­len zB. Tönung, Dyna­mik, Mikro­kon­traste, Farblooks, Bild­ge­stal­tung, Bild­wir­kung, schwarz­weiß Umwand­lung und eine Prise ultra­licht-Magie. Aus­ge­wählte Por­traits wer­den zudem dezent retu­schiert.

Gibt ultra­licht die digi­ta­len Nega­tive wei­ter?

Nein. Die digi­ta­len Nega­tive, auch RAW-Daten oder Roh­bil­der genannt, ver­blei­ben in unse­rem Besitz. RAW-Auf­nah­men wer­den weder her­ge­zeigt, noch zur Ver­fü­gung gestellt oder gegen Bezah­lung wei­ter­ge­ge­ben. Wir bit­ten um Ver­ständ­nis, dass wir nur das finale Pro­dukt prä­sen­tie­ren.

Bie­tet ultra­licht Droh­nen­fo­to­gra­fie?

Droh­nen­fo­to­gra­fie gehört nicht zu unse­rem Reper­toire. Auch wenn die Mul­ti­cop­ter aktu­ell in sind, ver­zich­ten wir auf diese Mög­lich­keit. Abge­se­hen von stren­gen Auf­la­gen und Regu­lie­run­gen, möch­ten wir der­zeit weder in die Aus­rüs­tung noch in die Aus­bil­dung (Droh­nen­flug­schein) inves­tie­ren.

Ideen/​Motive ande­rer Foto­gra­fen umsetz­bar?

Du enga­gierst uns, weil dir unser foto­gra­fi­sche Stil und der Bild­look gefal­len. Und weil dir unsere Art zusagt. Wir möch­ten nie­man­den kopie­ren oder nach­ah­men. Selbst der Ver­such würde von der Vor­lage abwei­chen, da das Ergeb­nis immer unsere eigene, künst­le­ri­sche Hand­schrift trägt.

Gibt es Erfah­rungs­be­richte über ultra­licht?

Ja, die gibt es. Etli­che glück­li­che Braut­paare haben uns bereits auf Google bewer­tet. Bitte suche auf Google Öster­reich nach ultra­licht Foto­gra­fie. Anschlie­ßend siehst du im rech­ten Fens­ter (know­ledge graph) unsere Bewer­tung und die Erfah­rungs­be­richte der zufrie­de­nen Kun­den und Braut­paare.

Was pas­siert mit mei­nem Bild­ma­te­rial?

Deine Bil­der sind bei uns sicher. Die RAW-Daten (digi­ta­les Nega­tiv) wer­den von uns kata­lo­gi­siert und in der Ori­gi­nal­ver­sion abge­legt. Zusätz­lich erstel­len wir eine Sicher­heits­ko­pie auf einem wei­te­ren Spei­cher­me­dium. So ist gewähr­leis­tet, dass wir jeder­zeit auf die Bil­der zugrei­fen kön­nen.

Wie lange arbei­tet ultra­licht an den Bil­dern?

Die kom­plette Bear­bei­tung und die wei­ter­füh­rende Opti­mie­rung der Hoch­zeits­fo­tos dau­ern je nach Umfang ca. 40  bis 60 Stun­den. Dazu kom­men noch wei­tere Zeit­fak­to­ren wie Ver­ar­bei­tung und Archi­vie­rung der Hoch­zeits­bil­der, die Ein­rich­tung der pri­va­ten Online­ga­le­rie, uvm.

Kann ich Jahre spä­ter noch nach­be­stel­len?

Ja, das ist mög­lich. Von uns erstell­tes Bild­ma­te­rial wird jah­re­lang auf­be­wahrt. Wir sor­tie­ren, kata­lo­gi­sie­ren und sichern die Fotos. Eine Nach­be­stel­lung ist somit noch lange Zeit nach der Hoch­zeit mög­lich. Und soll­test du mal die ursprüng­li­chen Fotos ver­lie­ren, hel­fen wir auch gerne wei­ter.

Ist ultra­licht auch Video­fil­mer?

Wir sind Foto­gra­fen durch und durch. Wir haben die Aus­bil­dung, die Erfah­rung und die Liebe für die Foto­gra­fie. Auch wenn wir pri­vat ab und zu kurze Filme dre­hen, fehlt uns das Wis­sen und die Aus­rüs­tung für eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­tige Arbeit. Das hohe Niveau garan­tie­ren wir nur für die Foto­gra­fie.

Mit wel­chem Equip­ment foto­gra­fiert ultra­licht?

Wir ver­wen­den aus­schließ­lich hoch­wer­tige Mar­ken­ge­räte bekann­ter Her­stel­ler. Je nach Ver­füg­bar­keit und Vor­liebe sind wir haupt­säch­lich mit Canon und Nikon unter­wegs. Hier­bei set­zen wir auf den Voll­for­mat-Sen­sor. Auch unsere licht­star­ken Objek­tive sind aus der Pre­mi­um­li­nie renom­mier­ter Her­stel­ler.

Wieso sollte ich gerade ultra­licht buchen?

Abge­se­hen von unse­rer net­ten, zuvor­kom­men­den und auf­ge­schlos­se­nen Art über­zeu­gen unse­rer Hoch­zeits­bil­der. Wir sind mit Leib und Seele Hoch­zeits­fo­to­gra­fen und das zeigt sich auch in unse­ren Bil­dern. Wir bie­ten ein Rundum-Sorg­los-Paket zu mode­ra­ten Prei­sen, mit dem gewis­sen Etwas.

Kann etwas schief gehen?

Wir sind ein Team aus drei Hoch­zeits­fo­to­gra­fen. Die­ser Umstand bie­tet eine hohe Aus­fall­si­cher­heit. Unsere Aus­rüs­tung ist red­un­dant vor­han­den. Wir haben meh­rere Foto­ap­pa­rate, Objek­tive, Spei­cher­kar­ten, Blitze, etc. Ein kom­plet­ter Aus­fall ist so gut wie aus­ge­schlos­sen und noch nie vor­ge­kom­men.